Kein weiterleiten von BTC möglich

  • Hallo!

    Kann es vorkommen das eine Weiterleitung meiner gesendeten BTC vom Empfänger nicht möglich ist? Angeblich wurde der Betrag nicht bestätigt und als betrügerisch eingestuft. Von meinem Coinbase Konto ist der Betrag ordnungsgemäß abgegangen un wurde über 600x bestätigt. Auch in der blockchain ist der Betrag auf der Empfängerseite zu sehen aber wie bereits erwähnt angeblich nicht weiterzuleiten

  • Nachdem ich das hier gelesen habe



    sieht es für mich fast so aus, als ob du vielleicht sogar schon das zweite mal übers Ohr gehauen wurdest. Bitte sende keine weiteren Bitcoins irgendwo hin, wenn du nicht genau weißt, was du tust.


    Wenn du Hilfe erwartest oder benötigst, schildere bitte möglichst genau, was du gemacht hast und wer involviert ist. Nur so kann dir auch weitergeholfen werden.

  • Post by SatoshiStacker ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Hallo! Erst mal Danke für die Kommentare. Ich denke leider auch das es bei der Sache nicht mit rechten Dingen zugeht. Der Empfänger sagt, dass das Weiterleiten aufgrund eines Fehlers (unzureichende Netzwerkgebühren) von mir nicht geht und ich den Betrag von 1500$ nochmals senden soll. Beim senden aus coinbase werden die Gebühren doch automatisch erhoben und abgezogen? Zudem ist das senden von coinbase an coinbase kostenlos wie ich gelesen habe. Erscheinen tut jedenfalls der Fehler (s. Anhang) wenn angeblich mein gezahlte Betrag weitergeleitet werden soll. Das liegt doch am Konto vom Empfänger und nicht an mir?btc-forum.de/index.php?attachment/52/

  • Hallo noch mal!

    Zur Ergänzung und Bitte um Eure Hilfe. Ich habe die Zahlung an u.a. Adresse gemacht. Wie bereits erwähnt kann man den Betrag auch in der blockchain dort sehen. Kann man dort auch erkennen ob alle Netzwerkgebühren beglichen sind. Die werden doch in der Regel bei einer Zahlung über coinbase abgezogen? Ich bitte Euchvwir gesagt noch mal um Euer Fachwissen!

    Danke!

    Code
    17wACb2TN6NSdYgsfZW8M8esSwWuvscA1M
  • Die Adresse hat bisher in 3 Transaktionen insgesamt 0,09095707 BTC empfangen und insgesamt 0,03728368 BTC gesendet.

    Natürlich sind dafür auch Gebühren geflossen - zu sehen, wenn man in die Transaktionen klickt.


    https://mempool.space/de/addre…6NSdYgsfZW8M8esSwWuvscA1M


    Da 2 der 3 Transaktionen mehrere Überträge an mehrere Adressen enthalten (das ist auch so üblich, dass Börsen/Broker Transaktionen so abwickeln), gibt es keine direkt deinem Übertrag zuordenbare Gebühren.


    Aber eines ist sicher:

    Wenn eine Transaktion stattgefunden hat, wurden auch ausreichend Gebühren bezahlt. Vom Sender (in deinem Fall Coinbase). Der Empfänger hat damit nichts zu tun. Und die Gebühren haben auch keinen Einfluss auf nachfolgende Transaktionen.

    Da will dich wahrscheinlich jemand verunsichern und reinlegen


    Sollte es bei Coinbase kostenlose interne Transaktionen geben, sind das wahrscheinlich keine Blockchain Transaktionen, sondern nur interne Umbuchungen. Dazu kann ich nichts weiter sagen. Aber hier hat eindeutig eine Blockchain Transaktion mit Gebühren stattgefunden.

    Ob diese Adresse zu Coinbase gehört oder zu einer völlig unabhängigen Wallet, kann man erstmal nicht überprüfen.


    Am 1.6. 17:40 wurden an die Adresse 0,03728368 BTC geschickt.

    Warst du das?

    Die wurden am 1.6. 18:17 auch gleich weiter geschickt.


    Am 3.6. wurden an die Adresse 0,05367339 BTC geschickt (was ca. den von dir genannten 1500 $ entspricht). Das wirst wohl du gewesen sein?

    Diese sind bisher noch nicht weiter transferiert.



    Der Link zu deinem Screenshot funktioniert nicht, daher ist nicht ersichtlich, was du uns damit zeigen willst.


    Es wäre für eine zielführende Hilfe wirklich hilfreich, wenn du auch darauf mal eingehen würdest: WER behauptet, dass die Zahlung nicht weiter verschickt werden kann? Du brauchst ja nicht gleich Namen zu nennen. Aber hast du jemandem aus dem privaten Umfeld was geschickt... hast du etwas gekauftes bezahlt... hast du irgendwo "investiert"? Falls ja - wo?


    Bitte beantworte die gestellten Fragen.

    Und teile bitte auch mit, ob dein Fall von Anfang Mai mit der falschen Adresse irgendwie damit zusammen hängt oder zusammen hängen könnte.

    Dann muss nicht ins Blaue hinein spekuliert werden, was passiert sein könnte, und was am besten die nächsten Schritte für dich sein sollten.

  • Post by SatoshiStacker ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Hallo!

    Ja, der Fall mit der angeblichen falschen Adresse hängt damit zusammen. Ich habe Anfang des Jahres ein angebliches Investment gemacht, von dem ich jetzt zwischenzeitlich davon ausgehe, dass ich übers Ohr gehauen wurde. Die ganze Sache ist mir auch sehr peinlich und am meisten ärgere ich mich über mich selbst, dass ich so blauäugig gewesen bin. Der letzte Betrag wurde erhoben um die angeblich zurückgewonne falsche Überweisung zurück zu holen und für irgendwelche Techniker sein soll. Danach soll ich meinen angeblichen Gewinn aus dem Investment erhalten. Aufgrund der Vorkommnisse gehe ich auch nun stark davon aus, dass ich leider von einem Betrug betroffen bin und mich leider auch mit dem Schaden abfinden muss. Oder gibt es noch Möglichkeiten?

  • Das ist heute doch normal.

    Du wirst einmal betrogen mit angeblichen Gewinnen. Wenn du die auszahlen willst musst du noch mehr einzahlen was dann auch weg ist. Wennn du dann den Betrug realisiert hast taucht ein netter Mensch auf der dein Geld angeblich zurück holen kann.

    Der will auch bezahlt werden und dieses Geld ist dann auch noch weg.

    Ich frage mich immer wie naiv die Leute mit ihrem Geld umgehen.

  • Wenn du großes Glück hast und die Betrüger ganz dumm waren, ist die Adresse eine Adresse bei einer Börse, und wurde nach den Zahlungen vom 01.06. gesperrt und deine Zahlung vom 03.06. ist erstmal eingefroren.


    Aber wahrscheinlich ist es eher eine private Walletadresse, und es wird erstmal nicht weiter gesendet, um die Behauptung nicht zugefährden.


    Daher empfehle ich dir, zur Polizei zu gehen, den Fall detailliert zu schildern, und darauf hinzuwirken, dass die den Fall von Spezialisten innerhalb prüfen lassen (der Dorfpolizist wird sich eher nicht mit Blockchain auskennen) und ggf. eine Sperrrung und vielleicht sogar Übertragung an dich als Geschädigter bei der betreffende Börse erreichen können (oder auch bei Börsen, an die der Betrag erst später weitergeschickt wird).


    Die Wahrscheinlichkeit, dass du dein Geld wieder bekommst, ist zwar eher gering. Trotzdem solltest du Anzeige erstatten. Es braucht dir auch nicht peinlich sein - solche Fälle treten gehäuft auf. Die Täter treten sehr geschickt auf, wer die Vorgehensweisen nicht kennt und sein Handeln ("Investment") nicht kritisch hinterfragt, fällt da eben leicht drauf rein. Du bist nur einer unter vielen.


    Aber ich halte es für wichtig, den Tätern oder Tätergruppen das Leben so schwer wie möglich zu machen.

    Daher würde ich es begrüßen, wenn du zu dem Tatsachenbericht auch die Seite/Internatadresse hier nennst.

    Nur so können auch andere davor gewarnt werden.


    Wie du auf der nachfolgenden Seite sehen kannst, gibt es solche Abzockseiten zuhauf.

    Du kannst deine dort melden, dann wird sie in die Liste aufgenommen.

    Die meisten bestehen zwar nur eine Zeit lang, aber ich halte es trotzdem für sinnvoll.


    https://www.testsieger-konto.d…nto/betrug/scammer-liste/


    Für ebenso wichtig halte ich, die Betrugsmethoden kennenzulernen - damit man eben zukünftig nicht mehr drauf reinfällt. Hier bekommst du genug Lesestoff:


    Coin Verlust: Hilfestellung und Räuberpistolen


    https://forum.blocktrainer.de/…d-betrugsmethoden/12887/6


    Und wenn du weiter in Bitcoin investieren willst (diesmal richtig), dann informiere dich über seriöse Handelsplattformen. Einen Vergleich findest du z.B. hier:


    https://www.blocktrainer.de/kryptoboersen-vergleich/

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!