• Schön guten Tag liebe Forummitglieder,


    ich stelle mich mal kurz vor:

    Ich bin der Micha 28 Jahre, komme aus Duisburg.


    Ich würde mich gerne etwas mal über die Kryptogames informieren.


    Ich habe absolut keinerler Erfahrung in dem Bereich.

    Ich möchte evtl auch damit anfangen, ich erwarte jetzt nicht das ich dadurch Reich werde. MIr geht es in erster Linie darin Spaß zu haben und natürlich Geld zu gewinnen.


    Ich beginne mal mit folgender Frage:

    Worin unterscheiden sich die ganzen Anbieter?

    Was spielt sich besser eine App oder eine Internetplattform ?

    Was bedeuten die unterschiedlichen Währungen?

    Worauf sollte man achten, wenn man neu ist?

    Ich bevorzuge anfangs Investitionen in höhe von max. 50 €

    Hat jemand gute , leicht verstehbare Youtube Videos`? Wo man Tipps übermittelt bekommt?


    Zu meinem Beruf, ich bin ein einfacher Angesteller im Büro, kein Viel Verdiener, möchte auch nicht mein erspartes verzocken.


    Also für den Anfang sollte das erstmal reichen, ich bedanke mich wenn mir welche helfen, über die Bitcoins besser verstehen zu geben.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Servus Micha,


    schon mal gut dass du nicht mit der Erwartungshaltung startest, durch Kryptoinvestments reich zu werden. Zu deinen Fragen:


    1. In erster Linie unterscheiden sie sich in der Aufmachung/Handhabung/Übersichtlichkeit. Außerdem sind nicht bei allen Börsen die identischen Coins handelbar, die wirklich großen und bekannten Währungen kannst du aber auch nahezu jeder Kryptoplattform handeln.


    2. Das kommt ganz auf deine Präferenzen an, ideal wäre natürlich eine Börse zu wählen, auf der du sowohl per App am Handy als auch am PC handeln kannst.


    3. Mit "unterschiedlichen Währungen" hast du die verschiedenen Coins eigentlich schon gut erfasst. So wie verschiedene Länder verschiedene staatliche Währungen haben, so haben verschiedene Personen verschiedene Kryptowährungen gegründet. Einige davon sind schon besonders lange am Markt (Bitcoin), andere zeichnen sich durch besondere Innovation und Technik aus, andere (sog. Shitcoins) können überhaupt nichts.


    4. Das lässt sich nicht in der kürze hier beantworten, ich fange aber einfach mal an:

    - Als Anfänger würde ich nicht uninformiert investieren, vor allem nicht in andere Coins als in den Bitcoin, da hier das Risiko sehr hoch ist, Geld zu verlieren

    - Die Coins würde ich nicht auf den Börsen liegen lassen, sondern in ein Wallet packen. Da deine Investmentsumme noch gering ist, kannst du die Coins m.M.n. aber auch vorerst auf den Börsen liegen lassen, ab größeren Summen würde ich das aber vermeiden.

    Schau dir gerne auch mal das Video an, da werden die 5 größten Anfängerfehler dargestellt:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Aus dem was ich rauslese denke ich, dass ein Bitcoin Investment am besten für dich geeignet ist. Das ist in der Kryptowelt die m.M.n. stabilste und sicherste Anlage. Aufgrund der Gebühren wäre es aber vielleicht sinnvoller, mehr als nur 50 Euro (meinst du pro Monat?) zu investieren. Ansonsten zahlst du bei jedem Kauf Gebühren und verlierst Geld. Besser wäre es, die 50 Euro anzusparen und bspw. erst ab einem Betrag von 150-200 Euro einzusteigen.

  • Hi Micha, an deiner Stelle würde ich die Finger von Binance lassen, bei denen geht aktuell ziemlich viel schief. Ich finde dass man bevor man investiert zumindest die "Bitcoin-Basics" verstanden haben sollte, schau dir dazu vielleicht mal dieses Video an:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Guten morgen :),

    einen schönen Sonntag euch allen.


    Ich würde bevor ich natürlich Geld investiere , erstmal durch Videos mir etwas Grundwissen aneignen.

    Es eilt ja nicht und ich kann auch erst in 2 3 Monaten damit beginnen.


    Was sind denn "Binance"??


    Das man mehr als 50 Euro investieren sollte, um Kosten zu sparen hatte ich kurz mal gelesen gehabt.

    Es gibt ja z.B. auch Plattformen wo man schon mit 20 Euro einsteigen kann. Also mit weniger Geld man einsteigt, desto niedriger ist natürlich der Gewinn, bzw. dauert länger an bis man eine größere Summe gewinnen kann.

    Für jede Einzahlung bezahlt man Gebühren? daher lieber etwas mehr Einzahlen als kleiner Beträge?



    Ich werde mir mal die Videos anschauen.


    Ist Bitcoins schwer verständlich? Was haltet ihr denn von Bitcoins? Eher eine Art Glücksspiel oder doch etwas können bei ?


    Mfg

  • Hey Micha, Grüße nach Duisburg. Ich hatte mal eine Affäre in Untermeerisch und musste sie immer vorher am Kiosk abfüllen, damit danach im Bett was geht. Das sind gute Erinnerungen an Duisburg :-)


    Ich würde auch gerne mehr über Krypto-Games hier lesen, vielleicht sollte man mal eine eigene Rubrik machen.


    Ich mag zB Sorare. Das Game funktioniert als eine Mischung aus digitalen Fußball-Sammelkarten und Fantasy-Liga. Kennt das jemand?

  • Hi Micha, an deiner Stelle würde ich die Finger von Binance lassen, bei denen geht aktuell ziemlich viel schief. Ich finde dass man bevor man investiert zumindest die "Bitcoin-Basics" verstanden haben sollte, schau dir dazu vielleicht mal dieses Video an:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ja, meine Zustimmung. Binance ist mir nicht geheuer. Ich bin ein Freund von Coinbase!

  • Man muss sich nur zu helfen wissen Immortality ^^

    Micha, Binance ist eine Kryptobörse, genau wie Bison, Coinbase etc. Binance hat aktuell sehr viele Probleme auf verschiedenen Ebenen, daher würde ich mich dort nicht anmelden. Ein guter Freund von mir handelt auf Bison, er hat nur positives davon berichtet. Vor ein paar Monaten wollte ich mir dort auch einen Account anlegen, allerdings hat die Registrierung/Identifizierung unendlich lange gedauert, weshalb ich es dann doch gelassen habe.

    Für die Einzahlung auf die Börse bezahlst du keine Gebühren, die werden nur dann fällig, wenn du Kryptos kaufst/verkaufst.

    Bezüglich der Verständlichkeit kann ich dir sagen, dass man da eigentlich schnell durchsteigt und je mehr Zeit man damit verbringt (also mit Krypton allgemein) desto besser wird das Verständnis dafür. Als Glücksspiel würde ich den Bitcoin auf keinen Fall bezeichnen, dafür hat er viel zu viele Vorteile gegenüber Fiat-Währungen (also Euro, Dollar etc.). Würde ihn als eine eigene Anlageklasse neben Immobilien, Aktien und alles was damit zutun hat sowie Rohstoffen bezeichnen. Ich denke ich spreche für den Großteil der Mitglieder hier im Forum wenn ich sage, dass der Bitcoin voraussichtlich noch eine große Zukunft vor sich hat.

  • Hey Micha, Grüße nach Duisburg. Ich hatte mal eine Affäre in Untermeerisch und musste sie immer vorher am Kiosk abfüllen, damit danach im Bett was geht. Das sind gute Erinnerungen an Duisburg :-)


    Ich würde auch gerne mehr über Krypto-Games hier lesen, vielleicht sollte man mal eine eigene Rubrik machen.


    Ich mag zB Sorare. Das Game funktioniert als eine Mischung aus digitalen Fußball-Sammelkarten und Fantasy-Liga. Kennt das jemand?

    Interessant, von Sorare habe ich noch nie gehört. Man sammelt also diese Karten, die alle unterschiedliche Werte haben und kann diese dann verkaufen? Wie verdient man denn "Geld" in dem Spiel um sich die Karten zu holen?

  • Ich habe mir soeben die 2 Videos angeschaut, bin etwas schlauer als vorher (war auch nicht schwer) :D


    Das mit "Binance" habe ich dadurch auch erst erfahren.


    Ich werde mich damit mehrmals in der Woche auseinander setzen um besser durchzusteigen.

    Auf welche Plattformen seit ihr Aktiv?

    Wieso seit ihr auf mehrere Aktiv? Sind nicht auf jeder Plattform die selben Projekte? (Heisst doch so oder?)


    Immortality Hai erstmal, ist doch schön zu hören das du gute Erinnerung an Duisburg hast :D

    allerdings gibt es diesen Stadtteil Untermeerisch nicht in Duisburg, nur Untermeiderich, meinst du das? :D


    Auf Bison sollten glaube nur die Kosten für die Verkäufe/Käufe anfallen was der Nachteil an dieser App ist, noch habe ich keine Vergleichsplattformen. Diese Kosten fallen bei manche andere Plattformen nicht an ? oder sind niedriger ?

  • Was mich ebenfalls interessiert, wobei ich mir darüber auch noch ein Video anschauen werde.


    Lässt du dein Geld 1 Jahr laufen, ist es Steuerfrei. unter einem Jahr aber nicht ? Wieso das?

    Egal welche Summe bei raus kommt?

  • Hallo J9797 Also man handelt auf mehreren Plattformen, weil man mehrere Projekte gekauft hat, das eine Projekt soll länger laufen und das andere Projekt soll in kürze wieder verkauft werde?

    Da wo man die Projekte für einen längeren Zeitraum vorsieht, sind höhere Gebühren die man bezahlen muss beim widerverakuf`? und dort wo niedrige Kosten anfallen , damit arbeitet man dann eher für den schnelleren widerverkauf?

    Hab ich das so richtig aufgenommen?

  • zu deiner ersten Frage, ja genau. Dass für die Kryptowährungen, die man für einen längeren Zeitraum behalten möchte, höhere Gebühren beim Verkauf anfallen, kann sein, muss aber nicht. Ich kann es dir mal mit einem Beispiel aus der Aktienwelt erklären, da ist das m.M.n. noch eindeutiger: Ich habe ein Aktiendepot bei der DKB (Deutsche Kreditbank). Dort habe ich einen großen Teil meines Vermögens in 10 verschiedenen Aktien liegen. Da dort aber jeder Aktienkauf 10 Euro kostet, handele ich dort nicht großartig rum, die Aktien dort sollen einfach 20+ Jahre liegen und an Wert gewinnen. Zum rumhandeln habe ich noch ein Depot bei #trade Republic, dort kostet jeder Aktienkauf/Verkauf nämlich nur einen Euro.

    Jetzt könntest du sagen "warum hast du denn nicht einfach dein ganzes Depot bei Trade Republic, damit hättest du Geld gespart." Ich habe mich deshalb für die DKB entschieden, da ich einer deutschen Bank mehr vertraue als einem Aktienbroker, der erst seit gut einem Jahr am Markt ist. Daher zu deiner Frage: Es können höhere Gebühren dort anfallen wo die länger laufenden Projekte liegen, das muss aber nicht so sein. Falls ich trade Republic mehr vertrauen Schenken würde, hätte ich wohl mein ganzes Depot dort.

  • Was mich aber kurz interessiert, Eine Anlage die man auf Coinbase findet, findet man auch auf Bitcoin oder Trade Rebu8plic?


    Oder unterscheiden sich die Anlagen auch unter den Plattformen?


    Als Anfänger wäre Coinbase eine gute anlaufstelle nehme ich an? Coinbase dient aber nur für längere Laufzeiten, da die Kosten dort höher sind als mansch andere Anbieter.


    Erfahrung mit Bison hat aber niemand hier ja ?`

    Weshalb?

  • Guten Morgen Micha,

    Trade Republic ist primär eine Aktienbörse, dort können meines Wissens lediglich 4 Kryptowährungen, dafür aber sehr viele Aktien gehandelt werden. Auf Coinbase gibt es nur Kryptowährungen, dafür aber sehr sehr viele. Ja, finde Coinbase für Anfänger gut geeignet, da übersichtlich aufgebaut.

  • Japp das war die Autovervollständigung, Untermeiderich hatte ich geschrieben.:-)

  • Eine Frage habe ich da noch, Was sind Maker Oder / Taker Order?

    Oder Was ist genau mit Hebel Handeln gemeint?

    Du kannst Kryptos entweder sofort kaufen, beispielsweise jetzt, 8:06 Uhr, 1 Bitcoin für 47.310 US Dollar. Andererseits kannst du aber auch Aufträge (Order) in den Markt legen. Sagen wir, der Kurs ist dir aktuell zu hoch, sobald 45.000 Dollar erreicht sind, möchtest du zuschlagen. Du musst dafür aber nicht warten, bis dieser Tag eintritt, sondern kannst heute auch schon eine sog. Limit-Order in den Markt legen: Du sagst quasi "wenn der Bitcoinpreis bei 45.000 Dollar liegt, kaufe ich 1 Bitcoin". Das erste Beispiel (sofort Kaufen) wird Taker-Order genannt, das 2. Beispiel nennt man Maker Order.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!