Endlich: Ein börsengehandelter Fonds, der an den Bitcoin gebunden ist, wird an der New Yorker Börse gehandelt.

Bitcoin ETF

Der Bitcoin hat in den letzten Wochen einen Höhenflug erlebt und nähert sich Rekordpreisen von über 63.000 Dollar. Der ETF wird Anlegern ein Engagement in Bitcoin ermöglichen, ohne dass sie die Kryptowährung direkt halten müssen, und zwar über ein gewöhnliches Wertpapierkonto.


"Das Jahr 2021 wird als ein Meilenstein in die Geschichte eingehen", sagte Michael Sapir, der Geschäftsführer von ProShares. Anleger, die neugierig auf Kryptowährungen sind, aber zögern, sich auf unregulierte Kryptobörsen einzulassen, wollen "bequemen Zugang zum Bitcoin in einer Form, die Marktintegrität bietet", sagte er. Seit fast einem Jahrzehnt bemühen sich Krypto-Unternehmer und traditionelle Finanzunternehmen um die Erlaubnis, eine Bitcoin-Börse in den USA zu eröffnen, aber ihre Anträge wurden von der SEC. verzögert oder abgelehnt, viele stehen noch aus.


Ein Bitcoin-Futures ETF entspricht nicht dem, was einige Puristen wollen: Einen Fonds, der Kryptowährungen direkt hält. Gary Gensler, der Vorsitzende der SEC, schlug kürzlich vor, dass die Behörde Krypto-ETFs zulassen könnte, die auf Futures basieren - Wetten auf Bitcoin-Kursschwankungen und nicht auf die zugrunde liegende Kryptowährung selbst - und an einer stark regulierten Börse gehandelt werden. Die Genehmigung für den ProShares ETF, der auf Bitcoin-Futures basiert, die an der Chicago Mercantile Exchange gehandelt werden, wird von der SEC nicht bekannt gegeben, aber der endgültige Prospekt des Unternehmens stieß vor dem Stichtag auf keinen Widerstand, und die N.Y.S.E. bereitet sich auf den morgigen Start vor.


Der wahre Preis von Bitcoin ist nicht leicht zu bestimmen.. Es gibt keine einzige verlässliche Marktreferenz und die Preise schwanken von einer Kryptobörse zur anderen um bis zu 5 Prozent. Viele Analysten glauben, dass die Futures-Preise an der Chicagoer Börse die Stimmung auf dem Bitcoin-Markt am genauesten widerspiegeln. Aus der Sicht von Sapir ist der Futures-gebundene Fonds effektiv ein Bitcoin ETF, auch wenn er nicht an die Spotmärkte gebunden ist. (Außerdem werden Probleme wie die Verwahrung von Kryptowährungen vermieden).


"Dies ist ein aufregender Schritt, aber nicht der letzte", sagte Douglas Yones, der Leiter der N.Y.S.E. für börsengehandelte Produkte. Er geht davon aus, dass eine Reihe von kryptogebundenen ETFs irgendwann zugelassen werden. Der heutige ETF-Start ist ein weiteres Zeichen für die Legitimität von Kryptowährungen in einem Jahr voller Meilensteine für die Branche, darunter der Börsengang der Kryptobörse Coinbase. Kritiker und Aufsichtsbehörden stehen Kryptowährungen nach wie vor misstrauisch gegenüber, aber die Begeisterung für digitale Vermögenswerte im Jahr 2021 zeigt kaum Anzeichen für ein Abflauen.

Comments