Posts by MarieMarieBayern69

    nutzt mal tor, und dann bloß nicht googln, sondern .onion informationsmöglichkeiten nutzen sich übers weltgeschehen zu informieren!!

    JAAA. Sogar ich als Frau und iT Nerd bin mittlerweile mit der onion unterwegs un fühle mich dazu gut informiert.


    Gib mir einen tipp im DN. Was sollte ich da lesen? Was willst Du diskutieren?


    Ich hoffe, Du hast kein N26 Konto und bist nicht deswegen so schräg drauf (könnte ich verstehen!!!).

    Krass, wie viele Leute hier betroffen sind, bin ganz geschockt. Meine Freundin hat N26 jetzt auf Auszahlung der Guthaben verklagt. Viele Anwälte haben ja aktuell regen Zulauf durch N26 Kunden im August 2022: https://www.anwalt.de/rechtsti…-geld-zurueck-202091.html


    Krass ist halt, dass N26 einfach das ganze Monatsgehalt abgehoben hat und mitteilt, man solle weiteres Geld einzahlen, damit Miete abgebucht werden kann. Vermutlich sacken Sie dann dieses Geld auch wieder ein. Das eingesackte Geld ist übrigens ein Gehalt einer Behörde. Es ist also unmöglich, bei dieser Zahlung an Geldwäsche zu denken. Die angeblichen KI-Systeme von N26 scheinen komplett marode und dumm zu sein.


    Man kommt bei dieser Bank nur mit gerichtlichen Verfügungen weiter, auf alles andere scheinen die gar nicht mehr zu reagieren: https://www.bankrecht-dr-becke…kontosperrung-ausgezahlt/


    Genau so machen wir es jetzt auch, die einstweilige Verfügung vom LG München ist bereits erlassen worden und auf dem Weg zur Zustellung in Berlin. Zahlt N26 dann nicht freiwillig aus, schicken wir den Gerichtsvollzieher. Schlimm, wenn man mit einer Bank nur noch über die Gerichte kommunizieren kann.

    Ich möchte hier mal einen Faden zur scheinbar schlimmsten Bank Deutschlands starten, N26. Vorweg: nein, ich war dort nie Kunde, bin ja nicht dumm!


    Aber eine sehr enge Freundin von mir. Ein Ex hat sie 2020 da hingequatscht. Diese Freundin bekam nun plötzlich eine fristlose Kündigung ohne Begründung, es wurde nur gesagt, sie habe gegen die AGB verstoßen. Obwohl das Geld ganz normalen Gehaltszahlung entspringt, soll sie nun die Herkunft nachweisen. Sie hat die letzten 6 Gehaltsabrechnungen geschickt aber N26 bearbeitet das einfach nicht. Seit 4 Wochen! Mieten wurden nicht gezahlt, sie mußte sich bei mir Geld leihen.


    Sie kommt seit 4 Wochen nicht an ihr Geld bei N26, es liegen 3500 Euro Guthaben auf dem Konto.


    Ich habe daraufhin mal die Bewertungen bei Google und andere Plattformen gelesen und musste teilweise sogar darüber lachen. Wie kann man sich solch einen Horrer antun, um ein paar Euro pro Monat zu sparen?


    Das ist meine Frage an die Gemeinde hier. Gibt es hier N26 Kunden?

    Bei aller Empörung darüber wird aber nicht weniger gefahren, sondern mehr. Dank der gestiegenen Kaufkraft bei gleichzeitig gesunkenem Verbrauch der Pkw hat sich der Arbeitsaufwand für die Tankrechnung in den letzten Jahrzehnten gar nicht erhöht sondern erheblich gesenkt. Im Vergleich zu 1960 ist Kraftstoff heutzutage geradezu ein Schnäppchen. 1960 musste ein Normalverdiener (gemessen am Nettoverdienst) noch 14 Minuten arbeiten, um einen Liter Normalbenzin für umgerechnet 31 Cent tanken zu können. 2021 konnte der Arbeitnehmer nach nur sechs Minuten zur Tanksäule fahren. Dies hat das Institut der deutschen Wirtschaft errechnet.


    Dieser Effekt wird für den Verbraucher dadurch positiv unterstützt, dass der Verbrauch beim Benzin stark zurückgegangen ist. Lag der durchschnittliche Neuwagen mit Benzinmotor 1980 nach Normverbrauch noch bei über zehn Litern auf 100 Kilometer, so sind es jetzt unter 6,5 Liter – ein Minus von 33%.


    Wenn man also den Quotienten Wegstrecke zu notwendigen Arbeitsminuten ins Verhältnis setzt, dann wirkt sich der Benzinpreis 2021 noch deutlicher zugunsten eines Angestellten aus: Musste er 1960 noch 14 Minuten arbeiten, um 10 KM weit fahren zu können, muss er im Jahr 2021 nur noch 4 Minuten dafür arbeiten. Außer er hat sich einen spritschluckenden SUV zugelegt, dann bleibt es bei 6 Minuten. Faktisch ist es für den Normalbürger 2021 also erheblich billiger geworden, Auto zu fahren.

    Spannende und richtige Sichtweise! Und nun werfen wir auch noch 3 Milliarden Steuergeld aus dem Fenster, um die ohnehin niedrigen Spritkosten noch weiter zu senken, während der Strom in Deutschland so teuer ist, wie nirgendwo in Europa.


    Für den Strom könnte man die obige Rechnung nämlich genau umgekehrt aufmachen, gleiches für Gas.


    »Weder der Rohölpreis noch der Dollar rechtfertigen Spritpreise in dieser Höhe«, sagt eine ADAC-Sprecherin. Hier werde »offensichtlich Kasse gemacht.«


    Wir brauchen offenbar andere Gesetze und viel härtere Strafen im Kartellrecht, um das alles in den Griff zu bekommen.