Warnung vor John Murphy, Betrug mit Bitcoin

  • Der Scam hat bereits im Frühling 2021 stattgefunde, ich möchte aber weiterhin Menschen vor diesem Scam durch John Murphy und Betrug mit Bitcoin warnen. Ich wurde motiviert durch mehrere Anrufe und dem Versprechen für mich mit Bitcoin zu handeln gute Erträge zu erhalten.


    Mit mehreren Transaktionen habe ich via Moonpay Bitcoin gekauft Invest ca 8000 €, nach ca 2 Wochen erhielt ich die freudige Mitteilung dass mittlerweile 25.000 daraus geworden sind. Murphy motivierte mich noch zu warten es läuft gerade gut. Woche später waren es 40.000, ich forderte Auszahlung dies wurde zugesagt gegen Zahlung einer Provision, Tax, Steuer e.t.c von 4000€.


    Ich überwies an NESB Bank Warschau zu Gunsten von Pato Tron sp. z. o.o. Leider keine Geldüberweisung. Statt dessen nach mehreren intensiven Telefonaten die Info dass es mittlerweile 70.000 geworden sind. der Handel ist jetzt abgebrochen das Geld steht bereit zur Auszahlung. Als Sicherheit erhielt ich einen Auszug Screenshot des Handelskontos mit meinem Namen und der Balance 71.000 € sowie einen schriftlichen Vertrag auf dem Papier der VP Bank ( Liechtenstein) dass nach Zahlung einer weiteren Zahlung von 2500 € der Betrag auf mein Bankkonto übertragen wird. Nach langem Zögern intensiver Diskussion mit John Murphy überwies ich 2500€ an NESB Bank Warschau. Geld kam nicht. Wieder heftige Diskussion Schriftwechsel via Whats App ( ca. 15 Seiten) über ausstehenden Geldtransfer. Nochmalige Forderung 1000€ Steuer für Fiskus Zahlung an ING Bank in Posen zu Gunsten Solamech SP z.o. o Posen . Keine Geldzahlung Gesamtschaden ca. 17.000€ .


    Als dringende Warnung John Murphy, Pato Tron Warschau, Solamech Posen sind in den Betrug verwickelt. 2 Schreiben an Pato Tron Warschau wurden nicht beantwortet. Verbindung abgebrochen

  • Danke fuer die Warnung und es tut mir leid wegen dem Verlust!


    Hast du nicht Strafanzeige erstattet , sodass die Banken sich aeussern mussten zu ihren Kunden bzw. ermitteln koennen wo das Geld hinfloss?


    Wenn du bei Moonpay Bitcoin kauftest dann hast du es anschliessend sicher an die etrueger geschickt. Wenn du mir die BTC-Adresse der Betrueger nennst dann kann ich meine forensischen tools damit mal fuettern um zu sehen ob es bereits Verbindungne zu Boersen gibt. Ist ja schon paar Monate her.

    Oder schaue selbst den Bitcoin Privatspaere-Index der BTC-Adresse der Betrueger nach, je kleiner der Index desto hoeher ist die Chance dass es bereits jetzt Verbindungen zu Boersen gibt.


    Erfolgreiche Betrueger haben ja noch andere Opfer. Deshalb ist die Chance gar nicht mal schlecht, dass es noch Vermoegen der Betrueger auf Boersen gibt, dass man sofort einfrieren kann, damit du deinen Schaden ersetzt bekommst.


    Viel Erfolg!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!