Sextortion - mehr als 4000 BTC erbeutet

  • Ein Sextortion-Opfer hat eine Mail erhalten, in der es aufgefordert wird, innerhalb von 48h $1000 in Bitcoin an die Adresse 1GYNGZLEUGkkQjHo19dHDnGE87WsAiGLLB zu zahlen, andernfalls wird ein aufgenommenes intimes Video des Opfers an alle seine E-Mail-Kontakte gesendet. Kann der Erpresser nur mit Kenntnis der Bitcoin-Adresse aufgespürt werden? In diesem Fall scheint die gesuchte Person nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein.


    Eine kostenlose Kurzanalyse mit unserem Tool "Bitcoin Privacy Check" (s.u.) zeigt bereits die Verbindung zu einem Binance-Kunden:. Für 80€ ist ein Bericht von forensicsone fuer eine Bitcoinadresse erhältlich, dieser zeigt, dass die Adresse Gelder an eine bestimmte Binance-Einzahlungsadresse geschickt hat.


    Aber das Erstaunliche ist, dass der Erpresser trotz des naiven Ansatzes in der Lage war, viele Millionen $ (mehr als 4.000 BTC) von Tausenden von Leuten einzusammeln, obwohl Binance bereits bei 2 BTC einen Identitaetsnachweis verlangt und es Hunderte von Strafanzeigen bei der Polizei gab.

    Ich schließe daraus, dass unsere Polizei einfach nicht genug Experten hat, um so etwas zu verfolgen.

  • Ja das stimmt ich nahm das mal an, weil sie ja auf einer Adresse gesammelt wurden und ich davon ausgehe, dass sich Betrueger wie andere Leute auch spezialisieren. Er koennte natuerlich noch auf anderen Hochzeiten tanzen ....

    Und bisher sind die 4000 BTC nicht so bewegt worden, dass man irgendwo einen Inhaber identifizieren kann?

  • Doch sie sind alle bei Binance eingezahlt worden, hier ein Beispiel:
    https://www.blockchain.com/btc…40bab3f27ffd63c0271931231

    Ist ja spannend! Und wurde nun wohl versucht, bei Binance den Inhaber des Kontos ausfindig zu machen oder wovon gehst Du aus?


    Bei so einem Betrag müssen da doch viele Anzeige erstattet haben und die Polizei hart am Start sein???


    Woher hast Du denn die ursprüngliche Info, dass die Polizei untätig ist?

  • Ist ja spannend! Und wurde nun wohl versucht, bei Binance den Inhaber des Kontos ausfindig zu machen oder wovon gehst Du aus?


    Bei so einem Betrag müssen da doch viele Anzeige erstattet haben und die Polizei hart am Start sein???


    Woher hast Du denn die ursprüngliche Info, dass die Polizei untätig ist?

    Ich weiss es nicht ob es versucht wurde. Ich hoerte hauefig dass solche Anzeigen liegen bleiben, weil es zu viele Faelle gibt und zu wenige Fachleute. In diesem Fall gehe ich auch davon aus, dass es vielen unangenehm ist das anzuzeigen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!