Erfahrungen mit dieser Seite?

  • Das sieht nach einem Exchange aus, aber ich waere sehr vorsichtig. Wenn du da was hinschickst, dann hast du (wie bei jeder zentralen Boerse) die Kontrolle ueber deine coins aus der Hand gegeben und weiss nicht ob du sie wieder bekommst. Deshalb wuerde ich da maximal mit geringen Summen reingehen (wenn es ueberhaupt einen Grund dafuer geben sollte), besser jedoch bei einer dezentralen Boerse handeln oder zumindest bei einer bekannten Boerse, wo man relativ sicher sein kann, dass man sein Geld einen Tag spaeter noch bekommt.

    Es kann auch mal der Staat sein, der den Boersen Auszahlungen verbietet. Das ist zwar nicht sehr wahrscheinlich aber ausschliessen wuerde ich das nicht, dass das mal ueber Nacht passiert. So wie die Verbote des privaten Goldbesitzes letztes Jahrhundert.

  • Nein, lovoo. Wird an eurer Einschätzung aber nichts ändern, danke euch

    Ganz sicher nicht, das ist ja noch schlimmer als Tinder.


    Der Bitcoin Scam bei Tinder läuft so ab:


    Meist asiatische Frauen (oder Personen, die sich als asiatische Frauen ausgeben) versuchen, das Vertrauen ihrer Opfer auf Tinder gewinnen, bevor sie das Gespräch auf Whatsapp oder WeChat verlagern. Dann dreht sich das Gespräch um Investitionen und "einen Insider-Tipp über einen neuen Krypto-Wert" oder den reichen Onkel des Mädchens, der ein Blockchain-Investor ist, usw.


    Sobald die Opfer Geld überweisen, ist ihr Geld weg. Hunderte von Tinder-Nutzern haben ihre Erfahrungen in Reddit-Beiträgen geteilt - obwohl keiner sagt, dass er tatsächlich darauf hereingefallen ist.


    Tinder-Nutzer "John" teilte seine Tinder-Erfahrung mit "Zhang Yu" mit Brave New Coin. "Sie behauptete, sie käme aus Qingdao, China", sagt er, "aber ihre Nummer wurde als in Bangkok erkannt. Ihre WhatsApp-Nummer war angeblich chinesisch, aber ich weiß, dass WhatsApp in China nicht funktioniert. Sie gibt sich als Tochter eines reichen Weinbergbesitzers aus und schickt Bilder von ihrem protzigen Lebensstil." John sagt, das Gespräch sei schnell auf Krypto gekommen. "Sie nannte diese Website - ghvcoin.com - und bat beharrlich darum, sich zu registrieren und mit dem Handel zu beginnen. Sie beharrt darauf, dass sie jeden Tag locker 10.000, 20.000, 40.000 Dollar mit dem Handel von GHVcoin verdient."


    John sagt, er habe den Scam sofort erkannt. "Die GHV-Website enthält keine Angaben zur Unternehmensregistrierung - kein Team hinter dem Projekt - keine physische Adresse - ich bin sicher, dass es nur gebaut wurde, um BTC- und ETH-Einzahlungen zu erhalten."


    Eine noch unheimlichere Version dieses Betrugs besteht darin, dass echte Frauen Krypto-Inhaber auf Tinder ansprechen, indem sie sie unter Drogen setzen und dann versuchen, ihre Krypto-Konten zu leeren. Jameson Lopp, CTO bei Casa, hat getwittert, dass ein vermögender Casa-Kunde kürzlich auf diese Weise angesprochen wurde.


    Generell sollte eine Tinder oder Lovoo Bekanntschaft, die sofort Dollar oder Bitcoin zum Thema macht, sehr kritsich gesehen werden. Selbst, wenn es kein Scam ist, könnte es ein sehr teures Golddigger Girl sein, dass man sich als Mann auch gut ersparen kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!