El Salvadors Präsident will Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel machen

  • El Salvadors Präsident Nayib Bukele setzt auf die Kryptowährung Bitcoin und will sie zum offiziellen Zahlungsmittel in seinem Land machen.


    https://www.spiegel.de/ausland…f2-4884-ab7a-682ea11419b8


    Eigentlich eine Nachricht, die eine Kursrakate auslösen sollte, macht sie aber nicht. Vielleicht, weil nur 6,5 Mio Menschen in El Salvador leben und die Wirtschaft weltweit keine Relevanz hat.


    In El Salvador haben Bukele zufolge 70 Prozent der Bevölkerung kein Bankkonto und arbeiten im informellen Wirtschaftssektor. Seine Entscheidung werde daher »das Leben und die Zukunft von Millionen von Menschen verbessern«, sagte der Präsident.


    Nun ja!

  • Spannend: Die Abgeordneten des zentralamerikanischen Landes verabschiedeten am Dienstag ein entsprechendes Gesetz, das die Verwendung der extrem volatilen Kryptowährung in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ermöglichen soll. Damit ist El Salvador das erste Land der Welt, das den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zulässt. Die Hauptwährung des Landes ist bisher der US-Dollar.

    Das Bitcoingesetz wurde angeblich mit einer qualifizierten Mehrheit angenommen.

  • Ja das ist spannend vor allem auch ob die USA darauf reagieren. Es wuerde uns auch gut tun Bitcoin als Parallelwaehrung zuzulassen, aber dafuer gibt es hier keine Mehrheiten, wir sind dafuer zu klein klein buerokratisch. Eine Parallelwaehrung wuerde ggfls dafuer sorgen dass die Hauptwaehrung nicht unlimitiert die Geldmenge vermehrt.

  • Ja das ist spannend vor allem auch ob die USA darauf reagieren. Es wuerde uns auch gut tun Bitcoin als Parallelwaehrung zuzulassen, aber dafuer gibt es hier keine Mehrheiten, wir sind dafuer zu klein klein buerokratisch. Eine Parallelwaehrung wuerde ggfls dafuer sorgen dass die Hauptwaehrung nicht unlimitiert die Geldmenge vermehrt.

    Ja, das sehe ich auch so.


    Ende Dezember des Jahres 2020 belief sich die Geldmenge M3 in der Euro-Zone auf eine Summe von rund 14,5 Billionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg um etwa 12 Prozent im Vergleich zum Ende des Vorjahres. Die FAZ spricht dagegen von 10%:


    https://www.faz.net/aktuell/wi…ehn-prozent-16926452.html


    In jedem Fall ist es krass, dass die Gütermenge wegen Corona sogar schrumpft, wir die Geldmenge um mind. 10% erhöhen und trotzdem so tun, als hätten wir nur eine Inflation von 1,x %.


    https://de.statista.com/statis…ionsrate-in-der-eurozone/


    Ich glaube den ganzen Kram nicht mehr. Der Bitcoin als Zweitwährung wäre ein way out.

  • Nachdem Bitcoin in El Salvador als Zahlungswährung etabliert wurde, erwägen Politiker in Mexiko, Panama, Paraguay und Brasilien einen ähnlichen Schritt. In Afrika ist Tansania als einer der größten Staaten ebenfalls im Begriff Bitcoin als Währung zu installieren. Die Präsidentin des Landes hat sich jedenfalls dafür ausgesprochen. Dies wird hier ebenfalls Furore machen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!